Left Weitershoppen
Deine Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Wie wär´s noch mit:
4,35 € 4,80 €
2,90 € / kg
3,60 € 4,90 €
0,45 € / 100g

Bio-Gemüse aus eigenem Anbau im Hofgut Mosisgreut

Natürlich gewachsen und mit Leidenschaft gepflegt. Seit über 40 Jahren bewirtschaften wir unsere Felder nach den strengen Demeter-Richtlinien.

Biologisch-dynamische Landwirtschaft

Wir vom Hofgut Mosisgreut sind Mitglied im Demeter-Bund und bewirtschaften unsere Böden nach den strengen Demeter-Richtlinien. Entscheidend ist dabei die Bodenpflege, denn keine Pflanze wächst von alleine. Sie holt sich aus dem Boden die Stoffe und Impulse, die sie für ihr Wachstum braucht. Unser Ziel ist es deshalb, die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhalten und zu fördern. Dabei düngen wir ausschließlich mit organischen Substanzen, vor allem mit Kompost und verzichten auf synthetische Dünger und chemische Pflanzenschutzmittel.

Ein Pionier

Bereits 1978 hat Erhard Pfluger begonnen, die Mosisgreuter Felder biologisch dynamisch zu bewirtschaften, aus der Überzeugung heraus, dass nur dies die Landwirtschaft der Zukunft sein kann. Diese Pionierleistung ist bis heute das Fundament unseres Unternehmens.

Düngung

Der Boden ist ein lebendiger Organismus mit einer Vielzahl von Kleinlebewesen. Düngung heisst für uns diesen Organismus zu "füttern". Hierzu verwenden wir ausschliesslich organische Substanzen, vor allem Kompost.

Fruchtfolge

Jede Pflanze entzieht dem Boden nicht nur Nährstoffe, sondern sie gibt ihm auch etwas zurück. Sie geht mit dem "Organismus Boden" eine wechselseitige Verbindung ein.

Um eine nachhaltige Fruchtbarkeit zu gewährleisten, kommt der Fruchtfolge eine entscheidende Bedeutung zu. - Fruchtfolge ist das Gegenteil von Monokultur.

Maschinen

Wir arbeiten bewusst mit kleinen und leichten Maschinen um Bodenverdichtungen zu vermeiden. Die Böden werden nach Möglichkeit nur in trockenem Zustand befahren.

Dammbauweise

Die Dammbauweise hat sich im feuchten Allgäu-Klima über die Jahre bewährt. Die Dämme erwärmen sich leicht und das Wasser läuft gut ab.

Wilde Beikräuter

Die Unkräuter, bez. wilden Beikräuter werden von uns nicht komplett vernichtet, sondern lediglich eingedämmt (Beikrautregulierung). Dies geschieht durch regelmässige Hackarbeit mit Maschinen und, vor allem bei Möhren,Roten Beten und Lauch, auch von Hand (mühsames Jäten).